Interview mit Oliver Zeller über PMOK17

Interview mit Oliver Zeller über PMOK17

Nur das Wochenende steht noch zwischen der ersten Process Mining Online Konferenz und uns. Die Vorfreude hat ihren Höhepunkt erreicht und wir haben noch das letzte Referenten-Interview für Sie. Oliver Zeller von ploetz + zeller berichtet in seinem Kurzinterview, dass es für erfolgreiche Prozesse unerlässlich ist Prozessmodellierung und Process Mining zu kombinieren.

 

1# Bitte stellen Sie sich und Ihr Unternehmen kurz vor. 

Mein Name ist Oliver Zeller, Gründer und Geschäftsführer der Ploetz + Zeller GmbH. Unser Fokus ist seit über 12 Jahren Geschäftsprozessmanagement, kurz BPM. Dabei konzentrieren wir uns auf moderne, innovative und effiziente Lösungen, die alle Mitarbeiter eines Unternehmens in die Lage versetzen die alltägliche Zusammenarbeit zu verbessern, um damit den Unternehmenserfolg auszubauen. Mit unseren Produkten movmint und Symbio befähigen wir Unternehmen, ein integriertes Managementsystem zu etablieren und damit sehr einfach und effizient die Mitarbeiter in ihrer Arbeit und in der kontinuierlichen Prozessverbesserung zu unterstützen.

Namhafte Kunden und Partner vertrauen auf unsere Lösungen und setzen Symbio als integriertes Managementsystem ein.

 

2# Was macht Ihren Vortrag besonders?

Für uns ist Process Mining ein Teil des gesamten Geschäftsprozessmanagement Lifecycle (von der Planung bis kontinuierlichen Optimierung). Das Ziel optimierter Prozesse betrachten wir ganzheitlich und zeigen in unserem Vortrag auf, wie sich das Thema in den BPM-Lifecycle methodisch einbetten lässt. Im Mittelpunkt der Präsentation steht die Frage, wie Unternehmen die Prozessmodellierung und Process Mining erfolgreich kombinieren können. Unternehmen können heute schon mit Symbio durch den Abgleich der Soll-Vorgabe mit dem Ist-Prozess viele unentdeckte Potentiale aufdecken, die wiederrum in konkrete Maßnahmen für die Prozessoptimierung überführt werden können.

 

3# Warum sollte sich ein Zuhörer Ihren Vortrag anhören?

Mein Vortrag fokussiert auf die Strategie/Potentiale die sich ergeben, wenn Process Mining in den BPM-Lifecycle integriert wird sowie den methodischen Erfahrungen aus bisherigen Projekten.

Sie bekommen außerdem aufgezeigt, wie Sie effizient und erfolgreich Process Mining Projekte durchführen können.

 

4# Welche Trends im Process Mining wird P+Z zukünftig berücksichtigen?

Es wird in Zukunft möglich sein, einen automatischen Abgleich zwischen der Soll- und der Ist-Welt abzubilden. Process Mining wird von uns komplett in die BPM Organisation integriert werden. Der Vorteil gegenüber anderen Lösungen ist die Integration in bekannte BPM Regeln, sodass auf vorhandenes Wissen zurückgegriffen werden kann.

Durch den Einsatz künstlicher Intelligenz werden Prozessanomalien simuliert und dadurch aufgedeckt. Ist-Prozesse werden zukünftig schnell in navigierbare Prozessflüsse von neuen Systemen, Maschinen, etc. transformiert. Die Zukunft wird eine ad-hoc kontextsensitive Analyse sein. Das bedeutet, dass das System erkennt, in welchem Prozess sich die Mitarbeiter befinden und liefert dann ad-hoc und punktgenau automatisierte Prozessanalysen und zeigt direkt auf wie es bessergeht.

 

Referent: Oliver Zeller, ploetz + zeller

Moderatorin: Alea Knissling, Process Analytics Factory GmbH

_____________________________________________________________________________

Sonstiges

Mehr über die Process Mining Online Konferenz erfahren.



PAFnow online testen
Auf PAFnow.com können Sie PAFnow Process Mining kostenlos testen und einen ersten Einblick in Funktionen und Features erlangen.
Kontakt
Haben Sie Fragen, oder möchten von einem unserer Mitarbeiter durch das Tool geführt werden? Wir freuen uns über Ihre Nachricht!
Mehr über PAFnow erfahren
PAFnow Process Mining verknüpft das Beste aus Artificial Intelligence, Business Intelligence und Process Mining in einem Tool.